Prebischtor – Pravčická brána

Prebischtor

Prebischtor

Das Prebischtor – größte Felsbrücke Europas – liegt in der Böhmischen Schweiz in Nordböhmen. Es befindet sich ca. 3km von Hřensko 50°52’26.416″N, 14°14’28.957″E unweit von der deutsch-tschechischen Staatsgrenze.

Das Prebischtor ist eine der bekanntesten morphologischen Formationen tschechischer Felsenstädte, im Jahre 1963 wurde es zum vom Staat geschützten Naturdenkmal erklärt. Esist auch ein Symbol der Böhmischen Schweiz.

Der Bogen des Tores hat eine Höhe von 16m und Breite von 27m.

Von den Einheimischen wurde das Prebischtor zuerst einfach als das Tor oder Großes Tor genannt, der heutige Name wurde später von den Ortsnamen Prebischgrund, Prebischkegel und Prebischhorn abgeleitet.

Hotel Falkennest

Hotel Felkennest

Unweit von dm Prebischtor wurde im Jahre 1826 ein Wirtshaus errichtet. Der Fürst Edmund von Clary ließ an seiner Stelle das Hotel Falkennest (Sokolí hnízdo) für die Unterbringung seiner Gäste erbauen. Heute befindet sich im Hotel eine Galerie, im Erdgeschoss dann ein mit Originalgemälden verziertes Stilrestaurant.

Seit 1982 ist das Betreten der Felsenbrücke wegen starker Erosion verboten.

Zugänglichkeit:
Das Prebischtor ist nur von der tschechischen Seite zugänglich. Parken kann man auf dem Parkplatz in Hřensko (bezahlter Parkplatz) oder auf dem Parkplatz in Mezní Louka . Von diesen Parkplätzen führen zum Prebischtor gut markierte Wege.

Das Areal ist für die Besucher von April bis Oktober jeden Tag von 10-18 Uhr und von Januar bis März freitags, samstags und sonntags von 10-16 Uhr geöffnet. Bei Schlechtwetter ist der Eintritt nicht möglich. (Der Eintritt ist bezahlt).

Interessantes:
Für den bekannten Film „Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia“ wurden manche Aufnahmen gerade am Prebischtor gedreht.

Und im Kommentar zu diesem Artikel gibt’s noch einen Tip – ein interessantes Buch über Prebischtor.





Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Böhmische Schweiz
Aussig – Ústí nad Labem
Felsenburg Sloup

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Comments

  • josef.kollert sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    viele Jahre lang habe ich unzählige Wandergruppen u.a. zum Prebischtor und zur Zwischenrast ins Falkennest geführt. Eine Wanderung, die ich unbedingt empfehlen kann. Daraufhin habe ich auch den Roman „Das Rätsel vom Polenztal“ (ISBN 9783852518336) geschrieben. Das Buch wurde bereits vom Tourismusverband sowie diversen Zeitungen / Magazinen vorgestellt.
    Joachim Voß, Hamburg

Schreibe einen Kommentar zu josef.kollert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.