Kurort Bad Teplitz (Teplice)

Císařské láznĕ – Kaiserliches Kurbad

Císařské láznĕ – Kaiserliches Kurbad

Bad Teplitz – Teplice 50°38’42.936″N, 13°49’53.004″E liegt im Nordböhmen am Fusse des Erzgebirges, 15 km westlich von Ústí nad Labem (nur 60 km von Dresden entfernt).

Bad Teplitz ist der älteste Kurort in Tschechien und zugleich einer der traditionsreichsten europäischen Kurorte. Die Quellen in Teplitz wurden wahrscheinlich schon im 8. Jahrhundert entdeckt, seit dem 12 Jahrhundert dann zu Heilungszwecken genutzt.

Die über 40 Grad heißen Quellen dienen zur Behandlung der Kreislauferkrankungen, des Nervensystems sowie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates.

Die Kurgäste können von mehreren Prozeduren wählen – Hawaii – Massagen, Massagen mit heißen Steinen, Bad mit Kräuterzusätzen oder man kann das einzige Mikroklima der Salzgrotte nutzen.

Untergebracht können die Kurgäste in einem der 4 Kurhotels. Das älteste heißt Císařské láznĕ – Kaiserliches Kurbad und wurde nach dem Kaiser Franz Josef benannt.
Der Kaiser war aber nicht die einzige Persönlichkeit, die Bad Teplitz besucht hat. Das größte Kurhaus in Teplice mit einem großen herlichen Park wurde nach Ludwig van Beethoven genannt. Der hat sich in Schlossgarten in Teplitz mit Johann Wolfgang Goethe getroffen.

Kamenné lázně

Kamenné lázně

Und wie kann man die Zeit in Telitz nutzen?
Außer Therapien kann man Spaziergänge im Park machen, Wanderungen in die Stadtumgebung unternehmen die Burg oder das Schloss mit der Schlosskirche besichtigen.

Sportlern stehen Tennis-, Sqash und Golfplätze zur Verfügung, man kann reiten oder man kann sich ein Fahrrad leihen.

Auch Wassersportliebhaber kommen nicht zu kurz. Sie können das Aquacentrum auf dem Barbara –See nutzen.

Kontakt:
Telefon: 00420 417 977 444
E-Mail: info@lazneteplice.cz
Web: http://www.lazneteplice.cz




Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Aussig – Ústí nad Labem
Schloss Duchcov – Dux
Burg Riesenburg
Kloster in Osseg
Erzgebirge
Litoměřice

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.