Schloss Náměšť na Hané – Namiescht

Schloss Náměšť na Hané –Namiescht

Schloss Náměšť na Hané –Namiescht

In der Stadt Námĕšť na Hané – Namiescht (unweit von Olomouc – Ölmitz in Mähren) stehen zwei Schlösser.

Das alte Schloss – Unteres Schloss genannt, war ursprünglich eine Feste, die im 16. Jahrhundert zu einem einfachen einstöckigen Schloss umgebaut wurde. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde es im Barockstil umgebaut.

Das kleine Schloss entsprach später nicht mehr Bedingungen fürs komfortable Leben und im Jahre 1740 lässt der Graf Ferdinand Bonaventura Harrach auf grüner Wiese auf einer Anhöhe über der Stadt ein neues Schloss – sog. Oberes Schloss N 49°35.91647′, E 17°3.78718′ im Stil des Frühklassizismus-Barocks mit französischen Einflüssen erbauen.
Inmitten des Vierflügel-Gebäudes steht ein Schlossinnenhof.

Ausstellung der Kinerwagen

Ausstellung der Kinerwagen

Das Schloss Námĕšť ist von einem kreisförmigen Park mit einer Fläche von 2,5 ha umgeben, zum Schloss führen aus allen vier Himmelsrichtungen vier Alleen mit jahrhundertealten Linden.
Im Park findet man auch eine alte Kolonnade und einen gusseisernen Altan.

Letzter Privatbesitzer des Schlosses, die Familie Ottáhal, ließ das Schloss modernisieren – verlegt wurden die Elektro- und Wasserleitungen, gebaut wurde die Zentralheizung, angepasst wurde auch der Schlosspark.
Das Schloss sollte den sozialen Aufstieg der Familie widerspiegeln.

Aufgrund der Beneš – Dekrete wurde das Schloss im Jahre 1945 von dem damaligen tschechoslowakischen Staat konfisziert.

Kolonade im Schlosspark

Kolonade im Schlosspark

In den kostbar ausgestatteten Rokoko – Innenräumen mit Spiegeldecken kann man eine seltene Sammlung von Meißner Porzellan bewundern.
Besonders interessant ist aber die einzigartige Ausstellung von Kutschen der Olmützer Bischöfe und Erzbischöfe aus dem 18. bis ins 20. Jahrhundert.
Unter anderen Exponaten kann man hier auch eine Kutsche finden, die in dem Film von Miloš Forman Amadeus als Requisite genutzt wurde.

Und noch eine Rarität – eine Sammlung der alten Kinderwagen mit mehr als 50 Exponaten.

Besichtigen kann man auch die Empire-Schlosskapelle und Ausstellungen moderner Kunst.

Für die Besucher sind mehrere Besichtigungstouren (60-90 Minuten) vorbereitet.
Die Ausstellung der Kutschen, die Schlosskapelle und die Galerie werden getrennt gezeigt.

Kontakt:
Telefon: +420 585 952 184
E-Mail: zamek@namestnahane.cz
Web: www.zamek.namestnahane.cz




Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Olomouc / Olmütz
Freilichtmuseum (Hanácký skanzen) Příkazy
Schloss Čechy pod Kosířem
Schloss Plumlov
Burg Bouzov / Busau
Schloss und Burg Úsov / Mährisch Aussee

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.