Schloss Mikulov

Schloss Mikulov

Schloss Mikulov in der Nacht

Unweit von der Österreichischen Grenze steht über der malerischen Stadt Mikulov in Südmähren das gleichnamige Schloss Mikulov 48°48’24.550″N, 16°38’11.700″E.

Das auf einer markanten Felskuppe stehende Schloss bildet schon seit Jahrhunderten das Wahrzeichen der Stadt.
Das heutige Schloss steht an der Stelle einer landesherrschaftlichen Burg aus dem 13. Jahrhundert.

Heutige Gestalt bekam das Schloss am Anfang des 18. Jahrhunderts, als es nach einem großen Brand großzügig umgebaut wurde.

Während des Preußisch – Österreichischen Krieges hatte der preußische König Wilhelm I. und der Kanzler Otto von Bismarck auf dem Schloss Mikulov ihr Hauptquartier. Am 26. Juli 1866 wurde hier der Vorfrieden von Nikolsburg geschlossen.

Schloss

Schloss Mikulov

Am Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Schloss bei dem Rückzug der deutschen Armee durch einen Brand ganz zerstört. In den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts wurde das Schloss unter großem Aufwand wiederaufgebaut.

Heute ist in den Schlossräumen ein regionales Museum untergebracht. Hier kann man viele Dauerausstellungen besichtigen. Die meisten sind dem südmährischen Weinbau gewidmet.

Besucher können von mehreren Rundgängen wählen:

Geschichte – Kunstgewerbe, Geschichte der Dietrichstener, Schlossbibliothek

Schlosskeller und Riesenweinfass – eine Ausstellung der Fässer. Das Renaissanceriesenfass, das größte Fass in der Tschechischen Republik, Ausstellung über den Weinbau in Mähren.

Man kann auch eine Kombination von diesen Rundgängen wählen.

Kontakt
Telefon: +420 519 309 019
E-Mail: pokladna@rmm.cz, rmm@rmm.cz
Web: www.rmm.cz




Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Mikulov
Stauseen Nové Mlýny
Schloss Valtice / Feldsberg
Schloss Lednice / Eisgrub
Mikulčice / Mikultschitz
Stift Rajhrad / Raigern
Znojmo / Znaim
Brünn – Brno

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.