Schloss Jezeří – Eisenberg

Schloss Jezeří - Eisenberg

Schloss Jezeří – Eisenberg

Schloss Jezeří (Eisenberg) liegt an den Südhängen des Erzgebirges ca. 12 km südwestlich von Litvínov, unweit von Komotau (Chomutov)50°33’14.332″N, 13°30’17.684″E.

Die Burg, auf deren Gemäuern das heutige Schloss steht, wurde in den Jahren 1363-1365 gegründet.
Nach einem schrecklichen Brand im Jahre 1649 wurde das Schloss im Jahre 1696 von den Lobkowiczern erstmals im Barockstil umgebaut.
Jetzige Gestalt gewann das Schloss Eisenberg erst nach einem anderen Brand im Jahre 1713.

Das Schloss Eisenberg hat den Grundriss in Form des Buchstaben „H“ mit zwei Höfen, die weiter in die Landschaft führen.

Weil Ferdinand Philipp Josef Lobkowicz eine große Vorliebe für Musik hatte, wurde das Schloss in jener Zeit zu einem bedeutsamen Kultur- und Gesellschaftszentrum.
Ab dem Jahre 1802 hatte das Schloss sein eigenes Schlosstheater, wo auch viele Wiener Schauspieler wirkten. Das Schloss hatte auch eigene Schlosskapelle.
Zu dieser „goldenen Zeit“ wurde das Schloss Eisenberg von vielen berühmten Persönlichkeiten besucht, einer der Gäste von Lobkowicz war auch J.W. Goethe.
Im Schlosspark fanden viele Konzerte statt, an denen viele Gäste teilnahmen. Beethovens Symphonie Nr. 3 Eroica hatte in dem Schlosstheater private Premiere.

Langsame Renovierung des Schlosses

Langsame Rettung des Schlosses

Während des 2. Weltkrieges wurde der Familie Lobkowicz das Schloss beschlaggenommen. Auf dem Schloss war ein SS- Wachkommando stationiert.

Nach dem Jahre 1948 wurde das Schloss verstaatlicht und eher dem Verfall preisgegeben.
Wegen dem Braunkohleabbau, der hier im Tagbau betrieben wird, verschwanden viele Dörfer unter dem Schloss. (Jezeří,Albrechtice, Dřínov, Kundratice und andere). Zum Glück ist es aber gelungen, das Schloss vor der Zerstörung zu retten.

Nach dem Jahre 1989 wurde das Schloss Jezeří der Familie Lobkowicz restituiert. Die Kosten für die Rekonstruktion des Schlosses wären aber zu hoch. Deshalb wurde das Schloss von William von Lobkowitz für einen symbolischen Preis an Staat zurück verkauft.

Seit einigen Jahren wird das Schloss von dem Denkmalamt in kleinen, aber erfolgreichen Schritten renoviert.
Das Schloss Jezeříist für die Öffentlichkeit zugänglich.
Es wird noch lange dauern, bis das Schloss seinen ursprünglichen Glanz wiedergewinnt.

Kontakt:
Telefon: +420 724 326 031, +420 602 626 430
E-Mail: jezeri@npu.cz
Web:http://www.zamek-jezeri.cz




Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Burg Hassenstein – Hasištejn
Burg Riesenburg
Kloster Ossegg
Schloss Dux – Duchcov

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.