Wasserburg Schwihau – Švihov

Wasserburg Schwihau

Wasserburg Schwihau

Die um die Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert gebaute Burg Schwihau – Švihov 49°28’43.752″N, 13°17’7.260″E ist wahrscheinlich die jüngste Burg Böhmens – danach wurden nur Schlösser gebaut.
Sie erhebt sich in Švihov an der Hauptstrecke Pilsen – Kattau (Plzeň – Klatovy).

Die auf einer künstlichen Insel gebaute Burg war vor Feinden sehr gut geschützt – die ganze Umgebung von der Burg konnte schnell mit Wasser geflutet werden, ohne die Burg selbst zu beschädigen.

Die Burg wechselte mehrmals Besitzer, letzter war das Geschlecht Czernin, das den Bau bis dem Jahre 1945 im Besitz hatte. Danach wurde die Burg verstaatlicht.

Schwihau

Schwihau

Die Burg musste aber saniert werden – sie diente bis Zweiten Weltkrieg als Getreidespeicher. Schon in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts begannen die Sanierungsarbeiten, nächste große Sanierung musste dann nach dem Hochwasser im Jahre 2002 unternommen werden.
Im Jahre 2002 wurde die Burg zum nationalen Kulturdenkmal erklärt.

Die Burg Schwihau diente als Kullise vielen Filmen, der berühmteste von ihnen ist der Märchenfilm Drei Haselnüsse für Aschenbrödel aus dem Jahre 1972..

Den Besuchern stehen 2 Rundgänge zur Verfügung – die Besichtigung des Burgareales und der Exposition mit der gotischen Kunst.

Parken kann man auf dem ca. 100 m von der Burg entfernten Marktplatz.

Kontakt:
Telefon: +420 376 393 378
E-Mail: hrad@hradsvihov.cz
Web: http://www.hradsvihov.cz





Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Pilsen
Schloss Bischofteinitz/Horšovský Týn
Burg Welhartitz – Velhartice
Burg Rabí

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.