Schloss Konopiště – Konopischt

Konopiště

Schloss Konopiště

Das Schloss Konopiště – Konopischt 49°46’46.990″N, 14°39’23.196″E – liegt in Mittelböhmen, ca. 40 Kilometer südlich von Prag, unweit von der Stadt Benešov (Beneschau) .

Das Schloss steht auf der Stelle einer alten Burg aus dem 13. Jahrhundert, die nach dem Vorbild französischer Festungen gebaut wurde .

Das Schloss wechselte mehrere Besitzer, meistens einflussreiche Adelfamilien.

Im 18. Jahrhundert wurde Konopištĕ in eine Barockresidenz umgebaut.
Im Jahre 1887 wurde das Schloss mit der Herrschaft von dem österreichischungarischen
Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand d´Este gekauft, der das Schloss in einen großartigen Wohnsitz umbauen ließ. Das Schloss wurde im Stil der Neugotik restauriert und mit Kunstgegenständen ausgestattet.

Schloss

Gesamtes Blick aufs Schloss

Er war ein leidenschaftlicher Sammler, im Schloss Konopištĕ – Konopischt wurden mehrere wertvolle Sammlungen aus der Zeit der Gotik, der Renaissance und des Barock untergebracht.
In der Umgebung des Schlosses wurde ein großer Park angelegt.

Im Jahre 1913 besuchte das Schloss Konopischt sogar der deutsche Kaiser Wilhelm II..
Das Zimmer, wo dem Wilhelm II. übernachtete, kann man sich bei der Schlossbesichtigung anschauen.

Bei dem Attentat in Sarajevo am 28. Juni 1914 wurden der Thronfolger und seine Gattin erschossen, was zu dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs führte..
Nach dem Krieg wurde der Familie das Schloss von dem Tschechoslowakischen Staat entschädigungslos enteignet.

Schlossgarten

Schlossgarten

Im Protektorat Böhmen und Mähren wurde das Schloss im Jahre 1943 zum Hauptquartier der SS-Truppen, bis 1945 diente es auch als Depot für die Beutekunstgegenstände.

Nach dem Kriegsende wurde das Schloss Konopištĕ – Konopischt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Nicht nur die äußere Gestallt, sondern auch die innere Ausstattung des Schlosses blieb gut erhalten.
Die Besucher können aus drei Besichtigungsrunden wählen:

1. Räume im südlichen Schlossflügel mit historischen Möbeln, Bildern und Porzellan.
Die Führung dauert ca. 50 Minuten

2. Räume im nördlichen Flügel des Schlosses. Besichtigung der ältesten Schlossräume – die Sankt-Hubert-Kapelle und der Gesellschaftssalon . Sehr interessant ist die Waffensammlung der Familie d’Este, eine der wertvollsten in Mitteleuropa.
Die Führung dauert ca. 60 Minuten.

3. Nach den historischen Aufnahmen und Inventarlisten rekonstruierte und ausgestattete Privatzimmer von Franz Ferdinand im 3. Stock.

Die Führung dauert ca. 60 Minuten.

Kontakt:
Telefon: +420 317 721 366
E-Mail: konopiste@stc.npu.cz
Web: www.zamek-konopiste.cz




Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Stausee Slapy
Schloss Jemniště / Jemnischt
Kloster Sázava / Sasau
Burg Český Šternberk / Sternberg
Kuttenberg /Kutná Hora

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.