Schloss Blatná

Schloss Blatná

Schloss Blatná

Das Schloss Blatná 49°25’21.829″N, 13°52’46.080″E liegt in der gleichnamigen Stadt Blatná am Fluss Lomnice ca. 60 km nördlich von České Budĕjovice (Budweis) und 95 km südlich von Prag.

Den Namen hat die Burg und danach auch die Ortschaft nach Marschland (Blata = Marschland), auf dem zuerst eine Feste stand, die zur Burg umgebaut wurde.

Von der ursprünglichen Wasserburg blieben nur Reste einer romanischen Kapelle aus dem 13. Jahrhundert erhalten.
Zu der Burg wurde später noch ein Renaissancepalast angebaut.

Ein Merkmal der Stadt und der Burg ist ein weiß-roter Turm, der im Spät-Mittelalter erbaut wurde.

Burghof

Blatná – Burghof

Im Jahre 1798 kauft das Schloss Blatná Karl Hildprandt von Ottenhausen. Seine Familie besaß das Schloss bis zu der Enteignung in den Jahren 1948-1952.

Die Familie ließ die Gehege zu einem englischen Park umwandeln. Romanische Kapelle und manche weitere Gebäude wurden abgerissen und manche Gebäude umgebaut. Im 19. Jahrhundert wurde das Schloss im gotischen Stil umgebaut.

Das Schloss wurde im Jahre 1992 der Familie Hildprandt restituiert und von der Familie werden die Rekonstruktionsarbeit fortgesetzt.

Bei der Schlossbesichtigung kann man orientalische Rokoko-Salons, das Jagdzimmer bewundern. Sehenswert ist auch die romanische Kapelle aus dem 13. Jahrhundert.

Wasserschloss

Wasserschloss Blatná im Herbst

Im Schloss befindet sich auch eine Dauerausstellung über den berühmten tschechischen Arzt und Naturwissenschaftler Jan Evangelista Purkynĕ, der hier seine Jugendjahre verbrachte.

Das Schloss Blatná zählt zusammen mit dem Schloss Červená Lhota zu den bekanntesten Wasserschlössern in Tschechien.

Kontakt:
Telefon: +420 383 422 934
E-Mail: zamek.blatna@gmail.com
Web: www.zamek-blatna.cz





Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Bergbaumuseum Příbram
Heiliger Berg / Svatá Hora
Schloss Worlik
Talsperre Worlik
Burg Zvíkov – Klingenberg
Písek
Burg Strakonice
Burg Rabí

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.