Schloss Austerlitz – Slavkov

Schloss Slavkov

Schloss Slavkov-Austerlitz

Das Barocke Schloss Austerlitz – Slavkov liegt in Slavkov, ca. 20 km von der mährischen Metropole Brünn.

In diesem Schloss, in dem ovalen Gesellschaftssaal (Historischen Saal) wurde wörtlich die europäische Geschichte geschrieben. Nach der Schlacht bei Austerlitz – Slavkov wurde hier am 6. Dezember 1805 nach dem Sieg von Napoleon der Waffenstillstand zwischen Frankreich und Österreich unterzeichnet. Der ovale Gesellschaftssaal wurde absichtlich so gestaltet, dass bei den politischen Verhanglungen einzelner Gruppen dank der Akustik des Saales nicht hörten, was die andere Gruppe vorbereitet.

Der Schlosspark

Der Schlosspark

Das Schloss steht auf der Stelle eines Kastells aus dem 12. Jahrhundert. Seit dem 16. Jahrhundert gehörte das Kastell dem mährischen Adelgeschlecht von Kaunitz, von dem es als Residenzsitz genutzt wurde. Unter Ulrich von Kaunitz wurde das Kastell im Renaissancestil umgebaut, im Jahre 1696 wurde dann mit einem Umbau im Stil des Borock angefangen. Gebaut wurde nach den Plänen des berühmten italienischen Architekten Domenico Martinelli.
Historisches Saal

Historisches Saal

Das U-förmige Schloss Austerlitz hat 115 Räume und einen großen Schlosspark.
Der Park im Ausmaß von 15 ha wurde als französischer Park mit einem zentralen Kanal angelegt, später wurde er zu einem englischen Park umgestaltet.
Der Terrassengerten entstand am Anfang des 18. Jahrhunderts und wurde mit Skulpturen von Giovanni Giuliani geschmückt.

Bei der Besichtigung von dem Schloss kann man von 2 Führungen wählen.
Man kann entweder Gewölbe des Schlosses, wo ein historisches Museum beherbergt ist besichtigen, oder man kann sich die multimediale der Dreikaiserschlacht gewidmete Exposition Napoleon – Austerlitz anschauen.

Schlafzimmer der Fürstin

Schlafzimmer der Fürstin

Besichtigen kann man den Saal der Vorfahren, den Rubens-Saal und die Kapelle des Heiligen Geistes. Und natürlich auch den mit Fresken des Malers Joseph Pichler geschmückten ovalen Gesellschaftssaal.

Seit dem Jahre 2008 ist das Schloss auf der Liste der kulturellen Denkmäler Tschechiens geführt.

Wer mehr über die berühmte Schlacht der Franzosen, Russen und Österreicher erfahren möchte, kann das Friedensmahnmal (Mohyla míru) auf dem nicht weit entfernten Pratzeberg besichtigen.

Kontakt:
Telefon: +420 544 227 548
E-Mail: info@zamek-slavkov.cz
Web: www.zamek-slavkov.cz




Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Gedenkstätte – Schlacht bei Austerlitz
Schloss Butschowitz – Bučovice
Stift Rajhrad / Raigern
Mährischer Karst / Moravský kras
Brno – Brünn

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.