Polička – Politschka

St. -Jakob Kirche in Polička

St. -Jakob Kirche in Polička

Die kleine malerische Stadt Polička – Polistschka 49°42’52.725″N, 16°15’55.560″E liegt an der Grenze zwischen Ostböhmen und Mahren, unweit von der Stadt Litomyšl.

Der historische Stadtkern von Polička wird von mittelalterlichen Stadtmauern umgeben, die mit ihrer Länge von 1220 m zu den besterhaltenen Stadtmauern in Mitteleuropa zählen. Sehr gut erhalten blieben auch die Türme und der Wandelgang, wo man mit Begleitung der Führung einen Spaziergang machen kann.

Auf dem Marktplatz steht eine im Jahre 1731 errichtete Mariensäule, die auch Pestsäule genannt wird. Sie hat einen dreieckigen Grundriss, auf dem mehrere heilige Figuren stehen. Es handelt sich um eine der schönsten Säulen Böhmens.

Sehr interessant ist auch das Rathaus, das zwischen den Jahren 1739-1744 erneuert wurde. Heute finden wir in dem Rathaus das Museum der Stadt Polička.

Polička

Stadtbefestigung in Polička

Ein Wahrzeichen der Stadt ist aber die im neugotischen Stil gebaute St. -Jakob Kirche.
Sie befindet sich in dem denkmalgeschützten Bereich der Stadt und im Jahre 2010 wurde sie zum nationalen Kulturdenkmal erklärt.
Sie wurde zwischen den Jahren 1853-1865, auf der Stelle der alten gotischen Kirche errichtet. Im Jahre 1845 wurde die alte Kirche nach einem Brand, der fast die ganze Stadt zerstört hat, neugebaut.
Die Kirche hat eine Länge von 46 m, der Turm ist 63 m hoch.

Und gerade in diesem Turm wurde im Jahre 1890 der weltberühmte Komponist Bohuslav Martinů geboren und hier verbrachte er auch seine Kinderjahre.
Sein Vater war nämlich ein Feurwächter und seine Familie hatte in dem Turm in der Höhe von 36 Metern eine Stube.
Diese Kammer ist gut erhalten und für die Besucher zugänglich.

Gasse Na Bídě

Gasse Na Bídě

Wenn man auf den Aussichtswandelgang des Turmes nach oben steigt, hat man eine wunderschöne Aussicht auf Polička und seine Umgebung.

Wer sich für die Geschichte von dem Komponisten Bohuslav Martinů interessiert, sollte sich die Besichtigung des Stadtmuseums entgehen lassen.

Anschauen kann man sich nicht nur die ständige Exposition. Seit 1990 kann man in einem audiovisuellen Saal biographische Filme von Bohuslav Martinů sehen, Aufnahmen anhören oder ein Archiv mit seinen Notenmannuskripten, Briefen und anderem Material besuchen.

Kontakt:
Telefon: +420461724326
E-Mail: info@ic.policka.org
Web: www.ic.policka.org




Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Burg Košumberk
Schloss Litomyšl
Burg Svojanov

Žďár nad Sázavou/Kloster, Schloss, Kirche

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.