Mĕlník

Rathaus in Mělník

Rathaus in Mělník

Mĕlník 50°21’1.789″N, 14°28’26.787″E ist eine kleine malerische Stadt ca. 30 km nördlich von Prag, die an dem Zusammenfluss von Elbe und Moldau liegt.

Die heutige Stadt Mĕlník liegt an der Stelle einer slawischen Burgstätte.
Einen Aufschwung erlebte die Stadt im 19. Jahrhundert. Im Jahre 1897 wurde hier ein Frachtschiffhafen errichtet, was für die Stadt ökonomisch sehr wichtig war.

Mĕlník ist schon seit der Zeit von Karl IV. ein Weinbaugebiet. Der Böhmische König ließ aus Frankreich viele Sorten der Weinrebe einführen und anpflanzen. Sehr beliebt ist die Weinlese mit einem großen Fest, die immer im Herbst stattfindet.
Für die Weinliebhaber ist eine „Weintour“ durch die Weinkeller in Mĕlník fast obligatorisch.

Das Rathaus

Prager Tor

Aber Mĕlník sind nicht nur die Weinkeller. Besucher der Stadt loben außer dem Wein auch die Sehenswürdigkeiten – unter anderen die St. Peter und Paul Kirche, das Schloss Mĕlník, das Prager Tor.

Das Schloss Mĕlník wurde an der Stelle einer mittelalterlichen Burg gebaut. Es wurde mehrmals umgebaut, heutige Gestalt prägte dem Schloss die Familie Lobkowitz, der das Schloss mehr als 200 Jahre gehörte.
Für die Öffentlichkeit wurde das Schloss im Jahre 1992 zugänglich gemacht.

Dem Schloss gegenüber steht die Kirche St. Peter und Paul. Geschichte dieser Kirche fängt schon im 11. Jahrhundert an. Unübersehbar ist ein 60 m langer viereckiger Turm, der im Jahre 1488 fertig gebaut wurde. Man kann zur Spitze des Kirchturmes aufsteigen und einen wunderschönen Rundblik auf die Stadt genießen.
In der Gruft der Kirche verbirgt sich ein Beinhaus mit Überresten von ca. 15 Tausend Toten, vor allem Opfern den Pestepidemien. Zusammen mit dem Beinhaus in Kuttenberg zählt die Mĕlníker „Knochenkirche“ zu der größten Tschechiens.
Die Knochen in der Gruft sind in der Form von Ankern, Herzen und Kreuzen angeordnet – Symbolen der Glaube, Liebe und Hoffnung.

Das Beinhaus

Das Beinhaus


Zu den von Touristen oft ausgesuchten Zielen gehören auch ein Fragment der ehemaligen Stadtbefestigung aus dem 15. Jahrhundert das Prager Tor, die St.-Ludmilla-Kirche vom Ende des 16. und das Rathaus vom Ende des
14. Jahrhunderts.

Kontakt:
Telefon: 00420 315 627 503
E-Mail: infocentrum@mekuc.cz
Web: www.ticmelnik.cz




Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Machasee – Máchovo jezero
Schloss Libochovice
Schloss Benátky nad Jizerou
Skoda – Muzeum Mladá Boleslav

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.