Kolín

Pestsäule

Pestsäule auf dem Marktplatz

Kolín (deutsch Neu Kolin, Kolin oder auch Kolin an der Elbe) 50°1’44.066″N, 15°12’1.769″E liegt ca. 60 km von Prag und erstreckt sich auf beiden Elbeufern.

Die Stadt wurde auf einer schon lange besiedelten Stelle durch den böhmischen König Přemysl Otakar II. gegründet.

Der ließ eine Stadtbefestigung aus einem doppelten Streifen der Steinfestungsmauer erbauen.

Kolín gehörte seinerzeit zu den bedeutendsten böhmischen Städten.

Im Jahre 1437 wurde auf der Stelle, wo früher eine Kirche stand, eine Burg erbaut. Die wurde dann später zu einem Schloss und einer Brauerei umgebaut.
Ein Teil der Befestigung kann man in Kolín auch heute sehen – die Bastei Práchovna aus dem 15. Jahrhundert, die später als Schießpulverlager diente.

Ein Merkmal der Stadt ist die frühgotische Bartholomäuskirche aus dem 13. Jahrhundert. Nachdem die Kirche 1360 niederbrannte, veranlasste Karl IV. einen Umbau nach den Plänen des Hofarchitekten Peter Parléř (der beteiligte sich auch an dem Bau des St.-Veits-Doms auf dem Prager Hradschin). Heute steht die Kirche unter dem Denkmalschutz.

Bartholomäuskirche

Bartholomäuskirche

Touristisch attraktiv ist auch der Stadtkern – der Karlsplatz mit Barockhäusern, ein Rathaus im Stil der Neurenaissance, eine Pestsäule und ein Brunnen. Im südwestlichen Teil befindet sich ein jüdisches Ghetto mit der jüdischen Synagoge. In dem Jahre 1989 wurde die Stadt zur denkmalgeschützten Stadt erklärt.

Westlich von dem Stadtzentrum befindet sich der zweitälteste und zweitgrößte jüdische Friedhof in Tschechien aus dem Jahre 1418 mit mehr als 2600 Gräbern.

Jüdischer Friedhof

Jüdischer Friedhof

Seit dem Jahre 2007 ist eine historische Schmalspurbahn Kolínská řepařská drážka (Koliner Rübenbahn) im Betrieb – mit der Bahn kann man eine 4 km lange Fahrt um die Stadt unternehmen.

Bei schönem Wetter kann man auch mit dem Schiff entlang der Elbe fahren.

Und noch eine Besonderheit: im Jahre 1757 ereignete sich unweit von Kolín die Schlacht zwischen den Österreichern und Preußen.

Kontakt:
Informationszentrum:
Telefon: +420 321 712 021
Handy: +420 774 138 197
E-Mail: mic@mukolin.cz
Web: www.infocentrum-kolin.cz
FB: www.facebook.com/infocentrumkolin





Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Bad Poděbrady
Schloss Chlumec nad Cidlinou
Nationalgestüt Kladrub an der Elbe
Kutná Hora
Knochenkirche Kutná Hora

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.