Der Baťa-Kanal (Baťův kanál)

Bata - Kanal in Strážnice

Bata – Kanal in Strážnice

Mit der Idee dieses Kanals 49°8’13.410″N, 17°30’9.851″E kam im Jahre 1935 der Unternehmer Tomáš Baťa, der diesen Kanal für die Förderung der Braunkohle nutzen wollte.
Nach seinem Tod setzte dieses Projekt sein Halbbruder Jan Antonín Baťadurch.

Die gesamte Länge des Kanals ist 53 km entlang der March (von Otrokovice nach Rohatec), auf dem Wasserweg stehen 56 Brücken (viele von ihnen sind technische Denkmäler).

Heutzutage dient der Kanal nur zu touristischen Zwecken. Befahren kann man den Fluss mit Booten, Ausflugschiffen. Booten und Motorbooten kann man sich in einer von vielen Bootsvermietungen bei fast allen Anlegestellen leihen. Für kleine Motorboten braucht man keine Genehmigung, in der Bootsvermietung wird die Person nur kurz geschult.
Wer mehrere Tage bleiben will, kann sich auch am Ufer ein Hausboot mieten.

Bata - Kanal Uherské Hradiště

Bata – Kanal Uherské Hradiště


Ein- und aussteigen kann man auf 11 Anlegeplätzen. Beliebte Ziele sind die Weinkeller in Petrov (Petrau), die Stadt Strážnice (Straßnitz) mit einem Freilichtmuseum, historische Städte Uherské Hradištĕ, den Wallfahrtsort Velehrad, das Gestüt in Napajedla und die Burg Buchlov.
An dem Baťa – Kanal führt ein 80 km langer Fahrradweg entlang, sehr interessant ist deshalb das Radfahren mit der Schiff- oder Bootfahrt zu kombinieren.

Befahrbar ist der Kanal Otrokovice – Rohatec vom 1. Mai bis 28. Oktober. Bei günstigem Wetter sind aber die Bootsvermietungen noch länger in Betrieb.

Kontakt:
Telefon: +420 518 325 330
E-Mail: abk@batacanal.cz
Web: www.batacanal.cz




Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Velehrad
Schloss Buchlovice / Buchlowitz
Burg Buchlov / Buchlau
Heilbad Luhačovice / Luhatschowitz
Freilichtmuseum Strážnice / Straßnitz

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.