Burg Bítov – Vöttau

Burg Bítov - Talsperre Vranov

Burg Bítov – Talsperre Vranov

Die ursprünglich gotische Burg Bítov (Vöttau) 48°56’37.137″N, 15°42’2.116″E ist eine der ältesten Burgen Mährens. Sie gehörte zu dem Verteidigungssystem der südlichen Grenze Böhmens.

Heute steht die Burg direkt am Stausee Vranov (Frain), nachdem die gleichnamige Gemeinde im Jahre 1935 wegen dem Bau des Stausees überflutet wurde

Heutige Gestalt gewann die Burg bei dem Umbau in den Jahren 1811 – 1863.

Sehr interessant ist die Geschichte der Burg in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert. Der Großindustrielle Baron Georg Haas von Hasenfels besaß die Burg bis dem Jahre 1945. Sein Sohn Georg war ein großer Tierliebhaber und die Burg verwandelte er in einen der größten Privatzoos in der Tschechoslowakischen Republik.
Der ZOO war an den Wochenenden nur für einen symbolischen Eintritt für Besucher geöffnet.

Interieur der Burgkapelle

Interieur der Burgkapelle

Am allerliebsten hatte der Baron Hunde – der Hundezwinger zählte zu der Zeit an 200 Hunde. In der Nähe von der Burg befand sich sogar ein Hundefriedhof.
Mit seinen Tieren überlebte der Baron den ganzen Krieg.

Erst am Kriegsende wurde er von den Partisanen und Kommunisten besucht und sollte als Deutscher nach Österreich vertrieben werden.
Bis heute ist es nicht ganz klar, was genau damals passierte, aber mit höchster Wahrscheinlichkeit hat sich der Baron erschossen.

Burgkapelle

Burgkapelle

Ein Teil des Mobiliars wurde zerstört oder gestohlen.
Die Burg wurde in den nächsten Jahren vom Staat übernommen und im Jahre 1949 wurde sie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Besucher der Burg Bítov können aus 4 Führungen wählen:

Rundgang I. – Palast
U.a. zoologische Sammlungen und die Sammlung von ausgestopften Hunden, die sogar in dem Guinnessbuch der Rekorde eingetragen ist .
Sehr schön ist auch die romantische Kollektion von Leuchten aus koloriertem Blech
Die Führung dauert 70 – 80 Minuten

Rundgang II. – Rüstkammer
Mehrschusswaffen, Hinterlader, Luftbüchsen, Windbüchsen
Die Führung dauert ca 30 Minuten

Bítov - Fallbrücke

Bítov – Fallbrücke

Rundgang III. – Burggefängnis, Hungerturm, Folterkammer
Sehenswert ist besonders die Folterkammer mit Repliken der Folterinstrumente.
Sehr interessant ist auch die Kollektion der illusionistischen Malereien von A. Schüller, die Holz, Stein oder Stuck
imitieren.
Die Führung dauert ca. 30 Minuten

Rundgang IV. – Hof, Burgkapelle, Burggarten.

Bei allen Führungen stehen den deutschen Besuchern deutsche Textführer zur Verfügung.
Führungen auch in deutscher Sprache möglich.

Parken kann man ca. 500 m oberhalb der Burg.

Zur Burg kann man in der Sommersaison sogar mit dem Schiff kommen.

Kontakt:
Telefon: +420 515 294 622, +420 515 294 736
E-Mail: bitov@npu.cz
Während der Öffnungszeit:
Kasse +420 515 294 622 (Sprache deutsch)
Web: www.hradbitov.cz




Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Burg Cornštejn – Zornstein
Schloss Jaromĕřice nad Rokytnou – Jarmeritz
Altes Schloss Jevišovice
Talsperre Vranov (Frain)
Schloss Frain an der Thaya / Vranov nad Dyjí
Znojmo / Znaim

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.