Altes Schloss Jevišovice

Schloss Jevišovice

Schloss Jevišovice Foto: Archiv MZM

In Jevišovice –Jaispitz (ca. 15 km von Znaim) in Südmähren gibt es zwei Schlösser. Das sog. Neue Schloss steht am südöstlichen Rand von der Gemeinde und wurde aus einem hölzernen Jagdschlösschen am Ende des 17. Jahrhunderts errichtet. Heute dient das Gebäude als Altersheim.
Ganzjährig ist aber der Öffentlichkeit ein wunderschöner Schlosspark zugänglich.

Das Merkmal von Jevišovice – Jaispitz ist aber Altes Schloss 48°59’27.233″N, 15°59’17.859″E, das sich auf einem Felsenvorsprung erhebt.
Das dreiflügelige Schloss steht an der Stelle einer alten gotischen Burg, die im 16. Jahrhundert mit der Zeit zu einem Renaissanceschloss umgebaut wurde.

Ausstellug - Kunst der Höhlengemälden

Ausstellug – Kunst der Höhlengemälden Foto: Archiv MZM

Im 17. Jahrhundert wurde der Ostflügel und die Kapelle des Heiligen Ludvik gebaut.
Im 19. Jahrhundert wurde von den Grafen Ugarte noch einige Bauänderungen durchgeführt.

Letzte Privatbesitzer war die Familie Offenheim von Potexin, die das Schloss bis dem Jahre 1916 besaß.

Heute ist das Objekt im Besitz vom Staat. Eine Rekonstruktion Ende des 20. Jahrhunderts ermöglichte die Beherbergung des Mährischen Landesmuseums.
Zu besichtigen sind mehrere Dauerausstellungen – Die Kunst der Felszeichnungen, Volksmöbel, eine archäologische Sammlung von František Vildomec mit dem Titel „Begegnung mit der Venus“ und eine Präsentation der Burgküche.

Exposition von František Vidomec

Exposition von František Vidomec Foto: Archiv MZM


Die Besichtigung dauert ca. 60 Minuten (Reiseführer – tschechische Sprache).

Kontakt:
Telefon: 515 23 11 41, 607 19 09 90
E-Mail: mzm@mzm.cz
Web: www.mzm.cz
http://www.mzm.cz/stary-zamek-v-jevisovicich




Unterkunft in der Nähe:

Sehenswertes in der Umgebung:
Znojmo / Znaim
Talsperre Vranov (Frain)
Schloss Frain an der Thaya / Vranov nad Dyjí
Burg Cornštejn – Zornstein
Burg Bítov / Vöttau
Schloss Jaromĕřice nad Rokytnou – Jarmeritz
Stausee Dalešice

Hat Ihnen unser Artikel geholfen? Helfen Sie bitte auch anderen den Artikel zu finden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.